Federmäppchen mit Beflockung

Hallo ihr Lieben,

was seh’ ich denn da auf meiner Kamera – und ich habe es euch noch gar nicht gezeigt. Das möchte ich an dieser Stelle Mal schnell nachholen. Zu Weihnachten habe ich von meinem Schatz eine Cameo bekommen. Wahnsinn – lange habe ich sie mir gewünscht und tadaaaa, da war sie nun. Ich muss sagen, das Programm von Silhouette ist schon umfangreich – nach zwei Schulungen bei einer lieben Kollegin, Susanne (www.papierpraxis.de), war es dann soweit und ich konnte loslegen. Kennt ihr das Gefühl, wenn man Angst hat etwas zu benutzen, weil es so toll ist? Ja, ganz schlimm, ich wollte natürlich das perfekte Ding machen. Mein Schatz ist Lehrer und hatte im letzten Schuljahr einen Religions-Leistungskurs, der ziemlich klein war und naja, wie soll ich sagen, die sind ihm schon sehr ans Herz gewachsen. Also habe ich beschlossen, ich nähe (das mache ich auch gerne) für alle ein Mäppchen; er sagt mir seinen Wunsch für die Abiturienten und ich plotte diesen dann darauf und auf die andere Seite den Namen des jeweiligen Schülers bzw. der jeweiligen Schülerin.

Guter Plan – jetzt nur noch umsetzten. Und wie das mit drei kleinen Prinzessinnen so ist – wie soll ich sagen – es wurde kurz vor knapp fertig. Gestehen muss ich ja schon, dass es mir viel Spaß gemacht hat, sowohl die nicht ganz einfachen Mäppchen zu nähen als auch den Text darauf zu plotten. Das Ergebnis seht ihr hier:

 

 

Gefreut haben sich die Schüler wohl alle. Zwei oder drei kamen bei einem Wiedersehen extra nochmal und haben sich dafür bedankt – dabei wollte ich doch gar nicht, dass mein Schatz verrät, dass ich es gemacht habe. So ist das nun Mal – ein bisschen froh ist man bzw. Frau ja schon, wenn es gut ankommt.

 

Wie gefällt euch denn meine kleine Näherei?

 

Alles Liebe,

Eure Renate

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.